Hefepizzateig


Zutaten:
1 Päckchen Hefe (entspricht ¬Ĺ Würfel)
125ml Milch
300g Mehl
100g Margarine
2 EL Öl
1 Prise Salz
etwas Öl zum Einfetten des Backblechs

Zubereitung:
Zuerst lösen Sie die Hefe in der Milch auf. Nehmen Sie dabei keine gekühlte Milch aus dem Kühlschrank, sondern zimmerwarme. Sieben Sie anschließend das Mehl darüber und geben auch das Salz, Öl und die Margarine dazu. Kneten Sie den Teig so lange, bis er fest ist und Sie ihn zu einem großen Klumpen formen können. Lassen Sie ihn nun in der Kochschüssel an einem warmen Platz 20 Minuten gehen. Danach können Sie den Teig mit einem Nudelholz ausrollen, achten Sie jedoch dabei darauf, dass ihre Arbeitsfläche vorher ausreichend mit Mehl bestreut wurde, da der Teig sonst auf ihr kleben bleibt. Fetten Sie nun Ihr Backblech mit etwas Öl ein und breiten Sie den Teig darauf aus.
Jetzt können Sie den Teig nach Ihren Vorstellungen belegen. Nehmen Sie am besten zur Grundierung Pizzatomaten, welche Sie schon kleingeschnitten in Dosen kaufen können. Verteilen Sie die Tomaten gleichmäßig und belegen Sie Ihre Pizza anschließend mit Salami, Thunfisch, Ananas, Peperoni oder wie Sie es gerne mögen. Vergessen Sie jedoch am Ende nicht, den geriebenen Käse darüber zu streuen.
Nun können Sie die Pizza in Ihren Backofen schieben. Bei 190-200°C sollte Ihre Pizza nun etwa 30 Minuten lang backen. Achten Sie dabei aber darauf, dass der Teig schön hell und saftig bleibt und nicht zu knusprig wird.